*
titel
  proharztours Pro Harz tours
Südharz/ Stolberg
Tel. 03 46 53 - 7 23 76
 
Menu
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version

Vom Südharz zum Kyffhäuser -
Pro Harz tours präsentiert eine einmalige Karstlandschaft

Anmutig aber geheimnisvoll - das ist der "Grüne Karst" am Südrand des Harzes. Die Karstlandschaft erstreckt sich über 100 km von Osterode bis Sangerhausen. Typische Merkmale sind Höhlen, Erdfälle, Bachschwinden und steile Gipshänge.

Zwischen Harzausläufern und Kyffhäuser entwickelten sich seit dem 9. Jahrhundert drei Pfalzen - Wallhausen, Tilleda und Allstedt. Als zeitweilige Wohnorte der Fürsten waren die Pfalzen kulturelle Zentren. Von ihrer einstigen Ausdehnung und Funktion zeugt das Freilichtmuseum bei Tilleda.

Zum Schutz der Pfalz Tilleda wurde die Reichsburg "Kuffese" (=Kuppe) errichtet. Ihr und vor allem dem Gebirgszug Kyffhäuser gilt eine weit zurückliegende Legendenbildung. So soll - wie Heine bereits in der Dichtung schrieb - Kaiser Barbarossa hier im Kyffhäuser sitzen und auf seine Rückkehr warten. Die Steinfigur des Kaisers im Felsenhof des Kyffhäuserdenkmals sowie Barbarossas Tisch und Stuhl in der gleichnamigen Höhle veranschaulichen die Legende bis heute.

Die Naturschönheiten des Karstes sind gerade für Großstädter, die ausspannen wollen, ein ideales Wanderrevier. Im Frühjahr sind ganze Felder mit Leberblümchen, Anemonen oder Maiglöckchen bedeckt. Sogar Orchideen sind zu bestaunen. Genauso beeindruckend ist die Obstblüte in den Plantagen. Die bekannteste Karsterscheinung ist die Höhle Heimkehle.

Questenberg bietet interessante Gipserscheinungen, steil aufragende zerklüftete Gipshänge, teilweise mit Alabastereinschlüssen, sogenannte "Gletschertöpfe" u.a. Der Roland, eine Burgruine, alte Wallanlagen und die "Queste" als Wahrzeichen einer alten Tradition gehören dazu.

Besenbinder und HarzhexenBreitungen wurde bereits 961 urkundlich erwähnt. Das gesamte Karstgebiet ist mit dem Kupferschieferbergbau verbunden. Besonders intensiv ist dies um Wettelrode zu erleben. Hier lohnt der Besuch des Bergbaumuseums mit Seilfahrt in 320 Meter Tiefe. Ausgerüstet mit Fahrhelm und Lampe kann jeder in die Welt der Bergleute einfahren.

Der Nachbarort Morungen wird überragt vom Schloss, 1865 erbaut, und ergänzt durch eine Parkanlage mit einem Mammutbaum. Im Dreieck Morungen - Lengefeld - Großleinungen erstreckt sich das Naturschutzgebiet Mooskammer - ein aus Zechstein und Buntsandstein bestehender Höhenzug mit Erdfällen.

Eines der schönsten Dörfer im Karstgebiet ist Hainrode. Einmalig hier das Engagement und die Gastfreundschaft der Einwohner. Hainrode wirbt mit Besenbinderfest - hier gibt es die letzten Besenbinder im Harz - und dem jährlichen Kuhauftrieb.

Im Leinetal ist vor allem Großleinungen zu erwähnen. Um die Kirche aus dem 15. Jahrhundert hat sich mit Rathaus und Fachwerkbauten ein vollständig erhaltener Ortskern entwickelt. Übrigens kann es im Karstgebiet durchaus passieren, dass sich plötzlich ein großes Loch auftut, welches ein Pferd oder auch ein Auto "verschluckt". Am Ankenberg ist dies einst geschehen. Lockt Sie das Abenteuer?

Eingebettet zwischen Wallhäuser Höhenrücken und den Ausläufern des Vorharzes liegt der Ort Drebsdorf im Leinetal. Es zählt zu den kleinsten Dörfern im Landkreis Sangerhausen. Die Landwirtschaft prägt die Struktur. Das 1583 erstmals erwähnte "Gut Drebsdorf' ist zu einem der modernsten Reitställe in Sachsen-Anhalt umgewandelt worden. Mit Recht sind die Einwohner von Wickerode stolz auf ihr Dorf. Sie haben im Bundeswettbewerb "Unser Dorf soll schöner werden" eine Silbermedaille gewonnen. Als Spezialität sind die Wickeröder Forellen zu empfehlen.

Stausee KelbraBlickt man von den Harzhängen hinab, dann eröffnet sich eine durch den Kyffhäuser begrenzte, weite goldgelbe Ebene. Dem fruchtbaren Boden, dem See und der Färbung verdankt die bis Sangerhausen reichende "Goldene Aue" ihren Namen. Übrigens sollte man unbedingt einen Abstecher nach Sangerhausen vornehmen. Die romanische Ulrichkirche, das Spenglermuseum mit Ur-Mammut sowie eine liebevoll restaurierte Innenstadt lohnen einen Besuch.

Roßla liegt an der B 80 sowie an der Bahnstrecke Halle-Kassel und hat kleinstädtischen Charakter. Shopping im neuen Center "Roßpassagen" ist angesagt, oder Erholung im Naturbad der ehemaligen Kiesgrube.

Am Fuße des Kyffhäusers liegt die Kleinstadt Kelbra. Sie gehört mit zu den ältesten Siedlungen in der Goldenen Aue. Kelbra ist wegen seines Stausees als Eldorado für Wassersportler weithin bekannt. Bad Frankenhausen liegt am Südhang des Kyffhäusergebirges. Das milde Reizklima und Solequellen schaffen günstige Voraussetzungen für Kur und Erholung.

 
fussnote
       webprojekt                                                     © Pro Harz tours - Südharz/ Stolberg                                Tel. 034653 - 72376          homehotels/pensionen I reisen I regionen I mail I anfrage I impressum 
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail